Verschlagwortet: Metadaten

Offene Metadaten für eigene Texte, Projekte und Publikationen: Shift happens – mit Scholia und digitalen Editionen

Paradigmenwechsel haben Metaebenen.

Q121120105 ist die ID des Wikidata-Items zum Blogpost ‘Anzeichen zur Entflechtung von Wissenschaft und Verlagswesen’ von Georg Fischer und Dario Haux. Dieser bibliographische Datensatz im offenen Wissensgraph Wikidata enthält nun formale und inhaltliche Aussagen zum Blogpost und ist offen lizenziert sowie für Mensch und Maschine gleichermaßen lesbar.

Forschungsdaten und Methoden für Prachtwerke mit Wikimedia Commons

Vom Weihnachtsbüchertisch 1891 zur Nachnutzung von wissenschaftlichen Abbildungen heutzutage mittels der Infrastruktur von Wikimedia Commons und Wikidata sind es nur kleine Schritte. Anhand weniger Beispiele werde ich zeigen, wie Wikimedia Commons für eigene und andere Dokumente – visuelle und textuelle – im Forschungsdatenmanagement genutzt werden kann, um Wissen samt Kontext zu teilen.

Von Datenmanagementplänen und der Relevanz von Metadaten – Bericht von der Weiterbildung „Open Data in geisteswissenschaftlichen Citizen Science Projekten“

Den ersten Erkenntnisgewinner erlangte ich bereits gleich zu Beginn der Weiterbildung. Daten im Kontext von Geisteswissenschaften können sehr vielseitig sein. Von Texten bzw. Transkripten über Tabellen bis hin zu Audios und Grafiken, all das können Daten ist geisteswissenschaftlichen Citizen Science Projekten sein. Es müssen also nicht immer Zahlen sein.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search