Hört, Hört: Podcasts produzieren in der SLUB

Autorin: Henriette Mehn

Mikrofone und Headsets auf einem Tisch im Podcast-Studio der SLUB Dresden

Lage der Nation, Fest und Flauschig, ZEIT Verbrechen oder Apokalypse und Filterkaffee:
Podcasts kommen mit den kuriosesten Namen und Inhalten daher und haben mittlerweile nicht nur im gesellschaftlichen und kulturellen Leben, sondern auch in der Wissenschaft ihren Platz gefunden.

Als Medium der Wissenschaftskommunikation oder als Format für Prüfungsleistungen haben sie in den letzten Jahren einen spürbaren Aufschwung erlebt. 
Podcasts aufnehmen kann jede:r und prinzipiell braucht man dafür nicht mehr als ein Aufnahmegerät, was wir in Form unserer Smartphones alle beständig mit uns herumtragen.

Doch die Ansprüche an die inhaltliche wie auch die Hörqualität von Podcasts sind mit der verstärkten Verbreitung ebenfalls gestiegen, sodass eine Aufnahme eben doch besser mit professionellem Equipment erfolgen sollte.

Hierfür hat die SLUB nun ein neues Angebot geschaffen – herzlich Willkommen im neuen Podcaststudio der SLUB!


Wo ist das Podcaststudio?

Das Podcaststudio befindet sich im 1. Untergeschoss der Zentralbibliothek, an der Stelle, an der früher der Acribit Copyshop zu finden war. 

Es ist auch im 3-D-Raummodell der SLUB zu finden.

Der Zugang zum Podcaststudio erfolgt über die Tür links neben dem IP 4 (Infopunkt Musik/Mediathek).


Wie kommen Sie ins Podcaststudio?

Voraussetzung für die Nutzung des Podcaststudio der SLUB ist, dass Sie als Nutzer:in registriert sind. Sollten Sie das noch nachholen müssen, gibts hier das Formular

Wir bieten regelmäßig Einführungskurse an, um Sie mit der Technik im Studio vertraut zu machen, für die Kurse können Sie sich über unseren Veranstaltungskalender anmelden.

Erst nachdem Sie einen solcher Einführungskurse absolviert haben, können Sie das Podcaststudio eigenständig über das Raumbuchungssystem der SLUB für bis zu 4 Stunden buchen. Den Schlüssel erhalten Sie an der Servicetheke der Zentralbibliothek, wo Sie ihn auch wieder abgeben.


Was können Sie dort tun?

Ihnen stehen sechs Aufnahmeplätze, davon vier Mikrofone am Schwenkarm mit Kopfhörern sowie zwei Headsets zur Verfügung, um Ihre Podcasts aufzunehmen. Über den Podtrack ist es auch möglich, Personen von außerhalb (z.B. über Telefon) zuzuschalten. Daneben finden Sie im Studio einen Audio-PC, auf dem drei Schnittprogramme (Audacity, Reaper + Ultraschall, Cubase Pro) installiert sind. Einige dieser Namen könnten einigen der Open-Source-Enthusiasten da draußen bekannt vorkommen. Wir hier in der SLUB versuchen, Open-Source-Programme zu verwenden, wo es möglich ist.

Eine Einführung in eines dieser Schnittprogramme erhalten Sie in unseren Einführungskursen

Die Podcasts können Sie vor und/oder nach dem Schnitt auf Ihren mitgebrachten USB-Stick überspielen oder in Ihre Cloud laden, um sie dann weiternutzen zu können, wie Sie es möchten oder brauchen.


Sie haben weitere Fragen oder Anliegen?

Falls Sie noch weitere Fragen zu den Möglichkeiten und Nutzungsbedingungen des Podcaststudios haben, können Sie sich jederzeit an avstudios@slub-dresden.de wenden. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem neuen Podcaststudio!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Redakteur (2023, 6. März). Hört, Hört: Podcasts produzieren in der SLUB. SLUB Open Science Lab. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/sl2n

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search