Ein Ort für offenes Forschen und Lehren – herzlich Willkommen im SLUB Open Science Lab!

von Henriette Mehn

Am 24. November öffnet das SLUB Open Science Lab offiziell im neuen Standort Zellescher Weg 21 seine Türen. Damit etabliert die SLUB einen Ort für Initiativen, die sich in Dresden und darüber hinaus für eine offene Wissenschaftskultur engagieren. 

Den Auftakt bildet ein Workshop zu Open-Science-Unterstützungsstrukturen und ein abendlicher Empfang mit einer Podiumsdiskussion zu Chancen und Risiken einer offenen Wissenschaftskultur. Die Anmeldung für die Abendveranstaltung finden Sie unten.

Neue Räumlichkeiten des Open Science Labs

Im ersten Stock am Zelleschen Weg 21 finden Sie zukünftig Raum für Veranstaltungen und Workshops für bis zu 70 Personen.
Vom großen Tagungsraum für bis zu 70 Personen über Workshopräume für 15-30 Personen bis hin zu Bereichen für konzentrierte Einzel- oder Kleingruppenarbeit bietet das Open Science Lab für viele Veranstaltungsformate das ideale Setting. 

Nutzen Sie die Gelegenheit zur Eröffnung oder im Nachgang, um sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen – neben reinen Präsenzformaten sind auch hybride Settings realisierbar. 

Die SLUB bietet Ihnen nicht nur Räumlichkeiten, sondern auch Beratungsangebote für Themen des offenen Forschungskreislaufs im Open Science Lab an. Informieren Sie sich dazu gern im Veranstaltungskalender der SLUB

Wie genau eine ideale Unterstützungsstruktur für Open-Science-Praktiken in der Wissenschaft aussehen kann, werden wir im Rahmen der Eröffnung diskutieren:

Ubi habitas? Bibliothek, Projekt, Community: Unterstützungsstrukturen für Open Science im Vergleich

Open Science ist en vogue! In speziellen Labs, Offices und Zentren entwickeln sich vielgestaltige Vermittlungs- und Beratungsformate, die die Transformation des Wissenschaftsbetriebes in Richtung Open Science begleiten und unterstützen. Anlässlich der Eröffnung des SLUB Open Science Labs in seinen neuen Räumlichkeiten möchten wir uns mit Ihnen zu verschiedenen Angebote, die einen offenen und transparenten Forschungskreislauf unterstützen, und deren struktureller Verankerung austauschen. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen des institutionellen Commitments, der nachhaltigen Finanzierung sowie der disziplinspezifischen Hürden bei der Etablierung von Open Science im Forschungsalltag. Die Ergebnisse des Workshops werden zeitnah nach der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Chancen und Risiken einer offenen Wissenschaftskultur

Die Open-Science-Bewegung zielt auf eine offene, auf Transparenz und Teilhabe orientierte Wissenschaftskultur ab und setzt sich für den freien Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen und Methoden ein. Die SLUB Dresden bekennt sich zu Open Science und unterstützt Forschende mit Beratungs- und Vermittlungsangeboten sowie mit technischer Infrastruktur bei einer den Open-Science-Prinzipien verpflichteten Wissenschaftspraxis. Das Open Science Lab ist offen für Interessierte, Enthusiast:innen und Skeptiker:innen, um sich über das Thema zu informieren und mit uns und anderen Akteur:innen ins Gespräch zu kommen. Die neuen Räumlichkeiten des Open Science Labs möchten wir am Abend des 24. Novembers mit Ihnen gemeinsam einweihen und laden Sie dazu herzlich zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Chancen und Risiken einer offenen Wissenschaftskultur“ ein. Das Podium wird u.a. von Prof. Dr. Marina Münkler (Mitglied im Wissenschaftsrat und Inhaberin der Professur für Ältere und Frühneuzeitliche deutsche Literatur und Kultur an der TU Dresden) und Rafael Ball (Bibliotheksdirektor ETH Zürich) unter Moderation von Katrin Stump bestritten. Nach der Podiumsdiskussion leiten wir ab 19.00 Uhr in den gemütlichen Teil des Abends über. Dann besteht bei Sekt und guter Musik Raum für Gespräche und Vernetzung mit der Open-Science-Community aus Deutschland.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Sie können uns auch direkt über openscience@slub-dresden.de kontaktieren.

SLUB-Forum. Gemütliche Sitzplätze und Tische.
©SLUB Dresden/Ramona Ahlers-Bergner
Quelle

Informationen zum Beitragsbild
©SLUB Dresden/Krische:
Ein Bild von der Vorderseite des neuen Bibliotheksgebäudes. Das Gebäude ist weiß, der Himmel ist blau und man kann Bäume mit grünen Blättern sehen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Redakteur (2022, 21. Oktober). Ein Ort für offenes Forschen und Lehren – herzlich Willkommen im SLUB Open Science Lab! SLUB Open Science Lab. Abgerufen am 30. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/sl2c

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search