Offene Forschungsdaten – von Motiven, Hindernissen und Schritten auf dem Weg zum Teilen von Daten

SLUB4OpenAccess: Online-Workshops zur Internationalen Open Access Week 2020

Im Rahmen der SLUB4OpenAccess Konferenz am Mittwoch, 21.Oktober 2020 befasste sich der letzte Workshop mit dem Thema Offene Forschungsdaten. Zum Ideal offener Wissenschaft zählen nicht nur frei zugängliche wissenschaftliche Publikationen in Form von Open Access, sondern auch offene, nachnutzbare Forschungsdaten – ein Thema, das polarisiert. Kann Wissenschaft gar nicht offen genug sein? Oder sind Offene Daten bloß Idealismus?

Der Workshop ging auf Motive für das Veröffentlichen von Daten ein, etwa ideelle wie die Verbesserung der Qualität der Wissenschaft und die faire Verwertung öffentlicher Gelder, oder individuelle wie die Steigerung der Reputation und stellte Vorgaben der Europäischen Kommission und der Deutschen Forschungsgemeinschaft vor. Auch wurden Hindernisse thematisiert und wie sich diese überwinden lassen. So kann eine geeignete Wahl von Lizenzen und Zugangsbedingungen eine Lösung zur Sicherung vorrangiger Verwertungsinteressen sein. Auch der Aufwand für eine Datenpublikation muss gar nicht so groß sein, wenn man von Anfang an ein gutes Datenmanagement betreibt, das zuallererst den eigenen Forschungszielen dient – und damit auch ein späteres Teilen der Daten ermöglicht. Schließlich wurden geeignete Datenzentren für die Veröffentlichung vorgestellt, insbesondere OpARA (Open Access Repository and Archive) als lokal betriebenes Archiv und Repositorium, und Hinweise für eine gute Dokumentation gegeben.

Haben Sie Fragen zum Forschungsdatenmanagement – ob mit dem Ziel, Forschungsdaten zu publizieren, Fördervorgaben zu erfüllen oder auch eigene Forschungsziele zu erreichen – dann wenden Sie sich gern an die Kontaktstelle Forschungsdaten. Sie erreichen uns unter: tu-dresden.de/kontaktstelle-forschungsdaten sowie kontaktstelle-forschungsdaten@tu-dresden.de.

Unten finden Sie die PowerPoint-Präsentation zum Workshop.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search